Trebing + Himstedt verstärkt Präsenz am amerikanischen Markt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Trebing + Himstedt verstärkt Präsenz am amerikanischen Markt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
trebing_44_2

Trebing + Himstedt wird sein Engagement auf dem amerikanischen Markt künftig noch weiter ausbauen. In diesem Jahr hatte das deutsche Team in Nordamerika knapp 20 PROFIBUS und PROFINET Training Classes sowie Events der FDT Group bestritten und die Kundenbeziehungen über verschiedene Branchen hinweg intensivieren können.


Das enorm positive Feedback auf die netzwerkübergreifenden Diagnoselösungen hat Trebing + Himstedt nun darin bestärkt, Anfang 2012 eine eigene Tochtergesellschaft in den USA zu gründen, um von dort aus lokal und noch aktiver zu agieren. Der zukünftige Geschäftsführer Victor Wolowec bringt mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung ein und hat unter anderem bei Endress+Hauser maßgeblich zum Aufbau der Präsenz am amerikanischen Markt beigetragen. Derzeit ist er bereits als General Manager der US Operations für Trebing + Himstedt tätig.


Zudem wurden auch  die Vetriebskanäle von Trebing + Himstedt in Nordamerika erweitert: Neben den drei bestehenden Distributoren konnten mit WESCO Distribution Inc. und  AWC Incorporated noch zwei weitere bedeutende Vertriebspartner am Markt gewonnen werden.


Bild: Geschäftsführer Steffen Himstedt (l.) und Victor Wolowec (r.) besiegeln ihre Kooperation auf der diesjährigen PI General Assembly in Scottsdale, Arizona

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Laut einer Studie von Gartner planen 66 Prozent der befragten Unternehmen, bis 2020 5G eingeführt zu haben. Und 59 Prozent wollen mit dem Einsatz des neuen Netzes auch Use Cases im Bereich Internet der Dinge angehen. Gastautor Karsten Stöhr von DataStax erklärt, wie der 5G-Standard endlich den Weg frei macht, von den Daten zu profitieren, die neue Technologien generieren.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Mit Simulation zum effizienten Fertigungsprozess

Die additive Fertigung einführen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.