Werkzeugmaschinen

Werkzeugmaschinen sind Maschinen zur Fertigung von Werksteilen oder -Stücken mit Werkzeugen, deren Bewegung zueinander durch die Maschine vorgegeben wird. Zu den wichtigsten Vertretern zählen Dreh- und Fräsmaschinen, Erodiermaschinen sowie mechanische Pressen und Maschinenhämmer zum Schmieden.

Mit Sinumerik Edge steht Maschinenbetreibern eine offene, zukunftssichere Plattform zur Verfügung, mit der sich maschinennah hochfrequente Daten in Echtzeit erfassen lassen. Schon die erste Anwendung, die diese ­Daten nutzt, rechnet sich – und legt zugleich den Grundstein für eine schrittweise Digitalisierung.
Ultraleichte Getriebe aus dem 3D-Drucker, Formgedächtnislegierungen fürs Armaturenbrett und neue Technologien für die Brennstoffzellen-Produktion: Dies und mehr zeigt das Fraunhofer IWU auf der Hannover Messe (12. bis 16. April). KMU und Großindustrie sollen von den Lösungen direkt profitieren können.
Nach vier virtuellen Messetagen ist am 26. März die Metav digital zu Ende gegangen. Insgesamt 80 Aussteller und 2500 Besucher waren am Bildschirm dabei. Wenngleich vielen der persönliche Kontakt fehlt, zieht der VDW als Organisator eine positive Bilanz. Für alle, die nicht dabei waren: Noch bis zum 16. April steht die Metav remote zur Verfügung.

Top Jobs

Industrial Digital Engineer (Holzwolle) m/w/d
Knauf Insulation GmbH, Ferndorf, Kärnten, Österreich
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schluss mit der Zettelwirtschaft im Lager

Lagerverwaltung: Greif-Velox setzt auf ERP-AppS von PSI

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.