Rechenzentrum

Ein Rechenzentrum ist eine räumliche Einheit, die die zentrale Rechentechnik einer oder mehrerer Unternehmungen oder Organisationen vorhält. Mittlerweile lagern Unternehmen Rechenleistung gerne an externe Dienstleister/Rechenzentren aus.

Mainframe-Infrastruktur durch andere Technologie ersetzen? Mainframe-Technologie als Karriere-Bremse? Von wegen. Eine Umfrage von BMC räumt mit den gängigen Vorurteilen gegenüber Großrechnern auf.

Die Datacloud Europe zählt zu den führenden Veranstaltungen für moderne Datacenter in Europa. Rittal beteiligt sich als Sponsor, nimmt an der begleitenden Ausstellung teil und informiert als Redner über aktuelle Technologien zum Thema „Modular to Hyperscale Data Center Cooling and Energy Efficiency“. Vor Ort werden Lösungen vorgestellt wie das Projekt Lefdal Mine Datacenter – ein hocheffizientes Datacenter auf Basis regenerativer Energien.

Der neue Supercomputer des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ist nicht nur superschnell, sondern auch supersparsam: Beim Deutschen Rechenzentrumspreis 2017 belegte der im vergangenen Jahr in Betrieb gegangene Forschungshochleistungsrechner ForHLR II nun den ersten Platz in der Kategorie „Neu gebaute energie- und ressourceneffiziente Rechenzentren“. Mit mehr als 24.000 Rechenkernen verfügt er im neu gebauten Rechenzentrum über ein besonders energiesparendes Kühlsystem.

US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel haben auf der Hannover Messe bei einem Standbesuch die Innovationskraft des Familienunternehmens Rittal gewürdigt. Dr. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung des Schaltschrank- und Systemanbieters aus Herborn, erläuterte im Gespräch mit den Spitzenpolitikern die Bedeutung von Software und Daten für die industrielle Produktion der Zukunft.
Mit dem dem neuen Optimized Management Interface (OMI) präsentiert Schneider Electric IT Business ein intelligentes Kommunikationssystem für Aquaflair Chiller, InRow Reihenklimasysteme und Uniflair Raumklimasysteme vor. Das OMI ist eine Schnittstelle, die Kaltwasser-Kühlaggregate von Schneider Electric miteinander verbindet, um eine optimale Energienutzung unter thermischen Lastbedingungen zu erzielen.
Wer die Hardware einer kleineren IT-Umgebung oder einen allein stehenden IT-Schrank installieren möchte, sollte sich zuerst über das passende Kühlkonzept Gedanken machen. Muss wirklich der gesamte Raum klimatisiert werden oder reicht es aus, gezielt den IT-Schrank zu kühlen? Denn nur mit dem richtigen Klimamanagement gelingt es, die Energiekosten zu optimieren und die Ausfallsicherheit zu steigern.
Die Umweltverträglichkeit von Rechenzentren wird in der Zukunft wichtiger als die schiere Leistung und sogar als die Sicherheit. Dies legt der aktuelle Report „Hardware-Einsatz in Deutschland“ der IT-Budget GmbH nahe. Für die Studie wurden 120 Geschäftsführer und Vorstände aus der mittelständischen Wirtschaft nach ihren Anforderungen an das "Rechenzentrum der Zukunft" befragt.
Wer heute einen IT-Schrank außerhalb einer Rechenzentrumsumgebung installieren möchte, benötigt eine präzise Planung zum Innenausbau. Wichtig ist beispielsweise, vorher zu wissen, für welchen Zweck der IT-Schrank benötigt wird, wie die Strom- und Netzanbindung erfolgen kann und welches Kühlkonzept einsetzbar ist. Rittal stellt hier die fünf wichtigsten Fragen und Antworten zusammen.
Das Karlsruher Institut für Technologie wird im Rahmen des Forschungshochleistungsrechners (ForHLR) bis Ende 2015 einen HPC-Cluster mit über 1.100 Rechenknoten aufbauen. Der HPC-Anbieter Transtec wurde vom KIT beauftragt, hierfür die Lösung zu liefern. Mit einem Gesamtvolumen von 6,9 Millionen Euro stellt dies den größten Einzelauftrag der Firmengeschichte dar.
10 Prozent des Energieverbrauchs in Deutschland gehen auf das Konto von Informationstechnologie, Tendenz: steigend. Forscher von KIT und ETH haben nun einen sogenannten Mach-Zehnder-Modulator (MZM) entwickelt, der nur 12,5 Mikrometer in der Länge misst. Er soll dazu dienen Daten schneller und energieeffizienter zwischen elektronischen Chips auszutauschen. Ziel ist, zukünftig aktuelle Flaschenhälse abzubauen und Energie in den Rechenzentren zu sparen.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Praxisnahe Digitalisierung in der Auftragsfertigung

CNC Shopfloor Management Software

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.