CAD | CAM

Die Abkürzung CAD steht für Computer Aided Design (engl., computergestützter Entwurf), CAM für Computer Aided Manufacturing (engl., computergestützte Herstellung). CAD und CAM eignen sich als neue Planungs- und Herstellungsmethoden besonders für die in den letzten Jahren enorm gestiegenen Anforderungen durch die  industrielle Massenproduktion.
CAD & CAM ersetzen herkömmliche Planungsmethoden
Statt wie früher Zeichnungen, Holz oder Tonmodelle heranzuführen, funktioniert das neue Entwurfverfahren nicht materiell, sondern als Computerbild-Simulation. Dadurch kann man beliebig viele Korrekturen machen sowie rechnerunterstütztes Konstruieren und Fertigen eines Produkts. Kosten- und Zeitersparnis durch die Automatisierung der Konstruktion und den Zugriff auf genormte Teile  ist das Ziel, ebenso eine Erleichterung von Konstruktionsänderungen. CAD läuft in den Phasen Konzipierung – Gestaltung – Detaillierung ab und kann in 2D oder 3D erfolgen.

Wer bei den derzeit unsicheren Zukunftsaussichten in CNC-Bearbeitungsmaschinen investieren möchte oder muss, setzt meist auf moderne, mehrachsige Bearbeitungszentren oder CNC-Langdreh-Maschinen. Die aktuelle Generation dieser Multitalente bietet eine sehr hohe Funktionalität für die kombinierte Fräs- und Drehbearbeitung, um Werkstücke möglichst flexibel und in nur einer Aufspannung zu fertigen. Von Michael Leditzky
Schnellere und sichere 3D-NC-Programmierung mit Simulation, mehr produktive Maschinenlaufzeiten und eine höhere Prozesssicherheit durch Datendurchgängigkeit, das alles ermöglicht eine Virtual-Machining-Prozess-Lösung. So konnte auch der Großteile-Fertiger Zaigler seine Marktposition absichern, sein Produktportfolio erweitern und neue Absatzmärkte erschließen. Von Michael Naumann
Gerade im Lockdown haben sich Versäumnisse bei der Digitalisierung und Automation in der Produktion gezeigt. Das ist ein guter Zeitpunkt, zu analysieren, in welchen Bereichen der Produktion noch nicht genutzte Potentiale liegen. Heitec bietet einen praxisorientierten Ansatz mit einfach umsetzbaren Digitalisierungs­lösungen, der die Transparenz und Effizienz in der Produktion erhöht. Von Andreas Neumeier
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Mit Simulation zum effizienten Fertigungsprozess

Die additive Fertigung einführen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.