18.12.2022 – Kategorie: Digitalisierung, Produktionsprozesse

So steigern Sie die Akzeptanz beim Qualitätsmanagement

Quelle: Coloures-Pic/AdobeStock

Die Identifikation ihrer Mitarbeitenden mit dem QM-System verhilft Unternehmen und Organisationen zu einem gelebten und akzeptierten Qualitätsmanagement. Transparent und anwendungsfreundlich gestaltete Prozesse fördern eine bereichs- und teamübergreifende Zusammenarbeit sowie den internen Austausch.

Diese Vorgehensweise treibt die Weiterentwicklung des Systems im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) voran. Softwarelösungen von Consense zum Aufbau von gelebten und akzeptierten Qualitätsmanagement- und Integrierten Managementsystemen unterstützen diesen Ansatz. Zusätzlich erhalten QM-Interessierte im Rahmen des Weiterbildungsangebotes von Consense in Webinaren und Workshops Anleitung zur praktischen Umsetzung.

Qualitätsmanagement lebt von der Beteiligung der Mitarbeitenden

Für den Erfolg eines Managementsystems ist unter anderem die Beteiligung der Mitarbeitenden entscheidend. Die QM-Experten von Consense Management Consulting, den Beratungsleistungen des Aachener Softwareentwicklers Consense, empfehlen, den prozessorientierten Ansatz nicht nur zum Aufbau eines softwarebasierten Qualitätsmanagement- oder Integrierten Managementsystems zu nutzen, sondern auch zur Förderung der internen Kommunikation. Denn daraus entstehen Verbesserungsvorschläge, die dem System zu verstärkter Nutzung und hoher Akzeptanz verhelfen.

Wissensmanagement und gemeinsames Lernen fördern

Dieser prozessorientierte Ansatz zur Unterstützung der internen Kommunikation beinhaltet die Modellierung und Optimierung von Prozessen unter Beteiligung der Mitarbeitenden. Dabei werden Wissen und Vorgehensweisen zu den jeweiligen Prozessen gesammelt, Sichtweisen ausgetauscht und ein gemeinsames Bild der jeweiligen Aufgabe erarbeitet. Mithilfe der SIPOC-Methode, einem Gestaltungsprinzip aus dem Lean-Management, lassen sich Prozesse und Abläufe in relativ niedrigem Detaillierungsgrad schlank, transparent und gut nachvollziehbar darstellen. Durch die Erarbeitung im Team entsteht auf diese Weise eine einheitliche, visualisierte Grundlage, anhand derer sich auch spätere Änderungen, Aktualisierungen und Verbesserungen leichter vornehmen lassen, da alle Beteiligten von der gleichen Basis ausgehen.

Von Prozessanmerkungen bis Chat-Kanäle

Da sich Erfahrungswissen nicht komplett durch Dokumentation weitergeben lässt, setzt das Beratungsunternehmen auf engen Austausch und Zusammenarbeit der Mitarbeitenden. Darauf sind die Softwarelösungen ausgerichtet, in denen die Anwender Fragen, Ideen und Vorschläge in den betrieblichen Prozessen anbringen können. So lassen sich beispielsweise Bewertungen oder Anmerkungen zu Prozessen hinterlegen. Darüber hinaus dienen Chat-Kanäle einer direkten Kommunikation und Kollaboration innerhalb des Managementsystems. Prozesse und Tätigkeiten werden so immer wieder gemeinsam von den Beteiligten betrachtet, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen dazu austauschen und Vorgehensweisen optimieren oder weiterentwickeln. Der Wert der Prozessmodellierungen besteht also neben der Visualisierung und Analyse von Prozessen und ihren Verbesserungspotenzialen auch in der Unterstützung der Kommunikation innerhalb von Teams beziehungsweise zwischen Abteilungen. Gleichzeitig lässt sich damit ein gemeinsames Verständnis der Arbeitsabläufe schaffen.

Webinare und Workshops für praktische Umsetzung

Wie sich die Umsetzung anwendungsgerecht realisieren lässt und was dabei zu beachten ist, vermitteln die Managementsystem-Experten von Consense. Das Unternehmen unterstützt bei der praxis- und anwendungsgerechten Prozessmodellierung unter ganzheitlicher Betrachtung von Unternehmen. Diese berücksichtigt die drei Gestaltungsbereiche Technik, Organisation und Mensch gleichermaßen. Einen Einstieg in das Thema bietet das Campus-Webinar „Prozesse wie aus einem Guss mit einem Styleguide für Prozessbeschreibungen“, das unter anderem am 9. März 2023 stattfindet. Für eine tiefergehende Beschäftigung eignet sich der ganztägige Workshop „Consense Styleguide für Prozessmodellierung“, der auf Anfrage terminiert wird.

Lesen Sie auch: Digitale Zwillinge optimieren die Intralogistik


Teilen Sie die Meldung „So steigern Sie die Akzeptanz beim Qualitätsmanagement“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:


Scroll to Top