09.11.2017 – Kategorie: IT, Management

Simulation: Modellwissen verfügbar machen

maplesimexplorer-2017

Maplesoft hat den MapleSim Explorer vorgestellt. Diese neue Lösung macht es einfach, MapleSim-Modelle innerhalb der gesamten technischen Organisation verfügbar zu machen. Mit dem der Software können Unternehmen das in den Modellen enthaltene Wissen für andere Ingenieure als Hilfe zur fundierten Entscheidungsfindung verfügbar machen.

Maplesoft hat den MapleSim Explorer vorgestellt. Diese neue Lösung macht es einfach, MapleSim-Modelle innerhalb der gesamten technischen Organisation verfügbar zu machen. Mit der Software können Unternehmen das in den Modellen enthaltene Wissen für andere Ingenieure als Hilfe zur fundierten Entscheidungsfindung verfügbar machen.

MapleSim ist ein Werkzeug zur Modellierung auf Systemebene, das Innovation fördern und Entwicklungsrisiken reduzierten soll, damit technische Organisationen bessere Produkte schneller entwickeln können. Mit MapleSim können die Ingenieure einfach virtuelle Modelle, zum Beispiel digitale Zwillinge, erstellen, bevor die Entwicklung des Produkts abgeschlossen wird: So lassen sich Konzepte erkunden, unerwartete Wechselwirkungen zwischen Subsystemen schon früh im Entwicklungsprozess offenlegen und korrigieren, die Leistung des Produkts überprüfen und vieles mehr. Dank der einfachen Möglichkeit, Modelle mit dem MapleSim Explorer zu teilen und zu erkunden, können die Unternehmen es vermeiden, ihre Modellierungs-Fachleute mit Anfragen ohne Bezug zur Modellierung zu überhäufen -und trotzdem werden alle benötigten Antworten vermittelt.

Der MapleSim Explorer führt Simulationen beliebiger MapleSim-Modelle aus und ermöglicht es den Anwendern, Modellparameter zu ändern, beliebige Modellvariablen zu untersuchen und zu plotten, die Ergebnisse der Simulationen in 2D und als 3D-Animationen anzusehen und die Modelle mit den eingebauten MapleSim Apps, zum Beispiel Parameter-Sweep, Optimierung und Monte Carlo, zu analysieren.

„Sehr viel Ingenieurwissen steckt in digitalen Zwillingen und anderen virtuellen Modellen, aber wenn nur Modellierungsfachleute auf das Modell zugreifen können, ist es schwierig, diese wertvollen Informationen für alle zugänglich zu machen, die sie brauchen“, erklärte hierzu Dr. Chad Schmitke, Senior Director für MapleSim bei Maplesoft. „Mit dem MapleSim Explorer können die Unternehmen die MapleSim-Modelle mehr Menschen zugänglich machen, um das in den Modellen enthaltene Ingenieurwissen zu nutzen und bessere Entscheidungen schnell und effizient zu treffen.“

Der MapleSim Explorer ist eine zusätzliche Bereitstellungslösung neben dem MapleSim Server. Der Explorer ist ein Standalone-Produkt, das den Mitarbeitern den direkten Zugriff auf MapleSim-Modelle und Simulationsergebnisse erlaubt. Der MapleSim Server dient den Ingenieuren hingegen dazu, MapleSim-Modelle mit Hilfe interaktiver Webanwendungen über einen einfachen Webbrowser zu erkunden.

Der MapleSim Explorer ist in Englisch, Japanisch und Französisch verfügbar.

Bild: Der MapleSim Explorer unterstützt eine fundierte Entscheidungsfindung dadurch, dass MapleSim-Modelle innerhalb einer gesamten Organisation geteilt werden können.


Teilen Sie die Meldung „Simulation: Modellwissen verfügbar machen“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Simulation, Software, Training & Service

Scroll to Top