Schweißen: Mit stromgeregeltem Kurzlichtbogen zu sauberen Nähten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Schweißen: Mit stromgeregeltem Kurzlichtbogen zu sauberen Nähten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Für beste Ergebnisse beim Schweißen feiner Nähte im Sichtbereich soll ein energiereduzierter, stromgeregelter MSG-Kurzlichtbogen-Prozess für Mischgas- und CO2-Schweißen sorgen. Dank minimierter Spritzerbildung können aufwendige Nacharbeiten vermieden werden.
Schweißen

Quelle: Cloos

Bei dem Prozess fließt in einer Lichtbogenphase vor dem Eintritt eines Tropfenkurzschlusses ein möglichst niedriger Strom. Kommt das flüssige Drahtende beim Schweißen mit dem Schmelzbad in Kontakt, soll sich möglichst ungehindert eine Schmelzbrücke bilden. Dazu wird der Strom für kurze Zeit noch weiter reduziert. Der zur Erzeugung des Pinch-Effektes anschließend deutlich erhöhte Kurzschlussstrom wird kurz vor Auflösung des Kurzschlusses, also vor der Trennung der Schmelzbrücke, sehr schnell wieder auf niedrige Werte reduziert. Dadurch wird die Leistung im neu gezündeten Lichtbogen niedrig gehalten und das Schmelzbad bleibt wegen des geringeren Lichtbogendrucks ruhiger. Ein kurzer, unkritischer Stromimpuls danach sorgt für eine optimale Tropfenneubildung am Drahtende.

Schweißen ohne Nacharbeit

Der stabile Lichtbogen zeichnet sich durch eine optimale Spaltüberbrückbarkeit aus und ist laut Anbieter Cloos in allen Schweißpositionen beherrschbar. Mit Fine Weld verringern Anwender den Werkstückverzug durch die steuerbare Wärmeeinbringung. Die minimierte Spritzerbildung reduziert aufwendige Nacharbeiten und garantiert eine sehr hohe Schweißnahtqualität.

Carl Cloos Schweißtechnik realisiert mehr als 800 Mitarbeitern weltweit Fertigungslösungen in der Schweiß- und Robotertechnik für die Bereiche Baumaschinen und Schienenfahrzeuge sowie die Energie-, Automobil- und Agrarindustrie. Die modernen CLOOS-Schweißstromquellen QINEO gibt es für eine Vielzahl an Schweißverfahren. Aus derKernkompetenz, dem Lichtbogenschweißen, haben sich die drei Geschäftsbereiche Robots & Welding Products, Automation und Industrial Services entwickelt. Mit seinen Robotern, Positionierern und Vorrichtungen entwickelt und fertigt der in Haiger ansässige Anbieter kundenspezifische, automatisierte Schweißanlagen aus einer Hand.

Lesen Sie auch: Roboter-Schweißen: Was eine aktuelle Kooperation leistet

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Resilienz ist seit Beginn der Pandemie das große Thema der Industrie. Oft wird aber vergessen, dass Unternehmen regelmäßig, vor allem durch kleinere Störungen, großer Schaden entsteht. Maschinen- und Anlagenbauer wie Achenbach Buschhütten konnten diese Probleme mittels des APS-Systems Felios von Inform nicht nur beheben, sondern sogar eine signifikante Verkürzung der Durchlaufzeiten realisieren.

Top Jobs

Industrial Digital Engineer (Holzwolle) m/w/d
Knauf Insulation GmbH, Ferndorf, Kärnten, Österreich
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Digital Manufacturing mit SAP-Standardsoftware

Industrie 4.0 mit SAP MII bei Gerolsteiner Brunnen erfolgreich umgesetzt

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.