19.11.2012 – Kategorie: Fertigung, IT

Schott: Produktivitätsplus für Konstruktion und Fertigung

schott_systeme_presseinfo_11-2012

Auf der Euromold (27. bis 30. November) stellt der Software-Hersteller Schott Systeme Version 3.6 seiner CAD/CAM-Lösung „Pictures by PC“ vor. Der Hersteller verspricht erhebliche Produktivitätsgewinne für Konstruktion und Fertigung, von den Neuerungen sollen insbesondere Fertigungsunternehmen profitieren.


Beispielsweise soll einer effizientere Hartbearbeitung (HSM) mittels trochoidaler Fräsbahnberechnung den Werkzeugverschleiß deutlich senken, damit Standzeiten erhöhen und die Kosten senken. Eine weitere interessante Neuerung stellt das Hybrid-Schlichten dar, mit dem die Bearbeitung komplexer 3D-Formen mittels unterschiedlicher Methoden in einem einzigen Arbeitsgang erfolgt. Verbesserungen gibt es auch bei Restmaterialbearbeitung und der neuen Frässimulation.
Ein wichtiger Aspekt bei der neuen CAM-Version 3.6 ist, dass das eigenständige Dreh-Modul sich nun vollständig in das Modul Drehfräsen integrieren lässt. Das vereinfacht die Handhabung der Drehfräs-Funktionen. Zusätzlich wurden die CAD-Leistungen von Pictures by PC 3.6 nochmals erheblich erweitert. Neue Feature sollen die interaktiven Modellmanipulationen vereinfachen, unter anderem mit einer ergänzten Modellierung von STL-Maschen-Modellen. Im 2D-CAD schließlich helfen neue, dynamische Selektionsmethoden dem Benutzer bei der täglichen Konstruktionsarbeit. Schott Systeme stellt auf der EuroMold in Halle 11, Stand D63 aus.


Teilen Sie die Meldung „Schott: Produktivitätsplus für Konstruktion und Fertigung“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top