07.05.2020 – Kategorie: Automatisierung & Robotik

Roboter: So lässt sich Elektronik ohne Elektrostatik handhaben

Roboter: So lassen sich Elektronik ohne Elektrostatik handhabenQuelle: Mitsubishi

Die Roboter-Handhabung von Elektronik ist heikel. Schnell kann Elektrostatik zu Ausschuss führen. Mitsubishi liefert eine Lösung.

Bei der Handhabung elektronischer Bauteile mit Robotern, beispielsweise bei PCB-Montage, Sichtprüfung, Produkttests und Verpackung, gefährden unkontrollierte elektrostatische Entladungen (Electrostatic Discharge, ESD) die Produktintegrität. Für diese Applikationen bietet Mitsubishi Electric bestehende Robotermodelle jetzt als ESD-zertifizierte Produktvariante an.

Zur Erlangung der in weiten Teilen der Elektronikproduktion vorgeschriebenen ESD-Zertifizierung wurden die Melfa-Roboter der FR-Serie einer anspruchsvollen Baumusterabnahme zur Bestätigung der ESD/EPA-Konformität (nach IEC 61340-5-1:2016/ANSI/ESD S20.20:2014) unterzogen. Eingeschlossen sind RH-FR Scara-Modelle und RV-FR Knickarmroboter mit Tragfähigkeit von bis zu 20 kg sowie einer Wiederholgenauigkeit bis ± 0,02 mm.

So erreicht man bei Robotern elektrostatische Sicherheit

Wichtig ist dabei, dass alle zugänglichen Elemente und Oberflächen elektrisch leitend ausgeführt sind. Für Knickarmroboter ist das generell der Fall, da diese in der Regel aus Metall hergestellt sind. Bei der SCARA-Serie bestehen einzelne Teile der Oberfläche, wie die Abdeckung der Pinole, zwar aus Kunststoff, können jedoch für Elektronik-Anwendungen mit einem leitenden Speziallack beschichtet werden. Hierdurch sind sie, ebenso wie die Knickarmroboter, nachweislich ESD-konform und es können bei beiden Robotertypen ESD-Risiken in der Produktion ausgeschlossen werden.

In Japan setzt Mitsubishi Electric die Roboter bereits seit Jahrzehnten erfolgreich zur Fertigung der eigenen Steuerungen ein. Für den deutschen Markt und auch in weiteren Regionen sind die bewährten Geräte nun unter gesonderter Artikelnummer in ESD-fähiger Ausführung mit Zertifikat bestellbar.

Schnelle und präzise Roboter für die Elektronik-Fertigung

„Generell sprechen immer Geschwindigkeit, Präzision und Zuverlässigkeit für unsere Melfa-Roboter. Nachdem sie jetzt auch mit ESD-Zertifikat lieferbar sind, können ab sofort noch mehr Hersteller in der Elektronikfertigung hiervon profitieren“, sagt Michael Finke, Product Manager Robots bei Mitsubishi Electric.

Weiterlesen auf DM-Online: Mit Analyse-Software Engpässe in komplexen Montagen erkennen


Teilen Sie die Meldung „Roboter: So lässt sich Elektronik ohne Elektrostatik handhaben“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:


Scroll to Top