Rittal auf der Hannover Messe 2013

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
rittal_hannover_messe_2013

Friedhelm Loh hat am Sonntag gemeinsam mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin die Hannover Messe 2013 eröffnet.

 „Wer die Chancen der neuen Technologien nutzen will, wer Barrieren abbaut, Hindernisse überwindet, den Menschen Technologieängste nehmen will, der muss zeigen, was in Zukunft für uns Menschen Positives machbar ist. Die Hannover Messe fasziniert immer wieder aufs Neue, weil sie uns einen Blick in unsere Zukunft erlaubt. In den nächsten Tagen haben wir die Gelegenheit zu erleben, wohin die Reise geht“, fasste Friedhelm Loh, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung von Rittal in Hannover seine Erwartungen zusammen. In seiner Eigenschaft als Präsident des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) eröffnete er gemeinsam mit den beiden Spitzenpolitikern die wichtigste Industriemesse der Welt.

Rittal präsentiert dort als einer der größten Aussteller auf über 2.000 Quadratmetern Fläche Lösungen für integrierte Wertschöpfungsketten in Industrie und IT und nimmt damit das Leitthema der Messe „Integrated Industry“ auf. Gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen Eplan und Kiesling, dem kürzlich erworbenen Hersteller von Schaltschrank-Bearbeitungsmaschinen, zeigt das Herborner Unternehmen die Zukunft im Schaltanlagenbau. Zu den Highlights zählt die Vorstellung einer integrierten Prozesskette – von der Entwicklung bis zur robotergestützten Installation und Verdrahtung von Schaltschränken. Auch in der IT setzt Rittal erneut die Trends: Mit RiMatrix S stellt der Systemanbieter sein Konzept für einen vollständig standardisierten Rechenzentrumsbau vor.

Kühlgeräteleistung erstmalig TÜV-zertifiziert

Da sich bei Leistung und Energieeffizienz von Kühlgeräten für Schaltschränke im Wettbewerbsumfeld oft Unterschiede zwischen den Angaben auf Typenschildern und realer Leistung zeigen, hat Rittal jetzt als erster Hersteller weltweit seine komplette Kühlgeräteserie durch den TÜV Nord auf den Prüfstand gestellt. Damit garantiert Rittal seinen Kunden definierte Leistung und maximale Effizienz.

Wachsendes Engagement im Partnerland Russland

Russland als Partnerland der diesjährigen Hannover Messe ist für Rittal weltweit derzeit der zweitgrößte Markt. Allein im Jahr 2011 wurden dort über 40.000 Großschränke und rund 85.000 Kompaktgehäuse ausgeliefert. Die 170 Mitarbeiter verteilen sich auf den Hauptsitz in Moskau, die Niederlassungen in St. Petersburg, Jekaterinburg und Nowosibirsk sowie weitere 12 Regionalbüros. Rittal ist an zahlreichen spektakulären Projekten beteiligt: In Murmansk ist der größte atomare Eisbrecher der Welt stationiert. Die „50 Let Pobedy” ist fast 160 Meter lang und kann mit einer Kraft von 75.000 PS selbst Eis bis zu einer Dicke von drei Metern durchbrechen. Rittal hat die Ausstattung des Super-Eisbrechers mit zahlreichen Schaltschranksystemen für die Stromverteilung sowie die wissenschaftliche Ausrüstung unterstützt.

Das Wasserkraftwerk am Sajano-Schuschensker Stausee am Jenissei ist das größte Kraftwerk Russlands und das sechstgrößte Wasserkraftwerk der Welt. Im August 2009 wurden bei einem Unfall die Maschinenräume geflutet, als Folge explodierten zwei Generatoren wegen eines Kurzschlusses. Derzeit ist der Wiederaufbau im Gange – mit Gehäusesystemen, Stromverteilungen und Monitoring-Systemen von Rittal.

Für die Unternehmenszentrale von VTB, der zweitgrößten russischen Bank, hat Rittal mehr als 300 Racks, 50 Kühlsysteme sowie zwei IT-Sicherheitsräume installiert. Einer der Sicherheitsräume steht im 22. Stockwerk und ist damit der höchstgelegene Sicherheitsraum Europas.

Zukunft mit System

Rittal ist auf der Hannover Messe am zentralen Schülerprogramm TectoYou erneut maßgeblich beteiligt. 577 Schüler und Studenten aus neun Schulen – von Siegen über das Dilltal bis Nidda – und zwei Hochschulen haben sich angemeldet und werden kostenlos mit 13 Bussen nach Hannover fahren, um Technikluft zu schnuppern. In Halle 11 haben die Rittal-Auszubildenden ein rasantes Puzzlespiel aufgebaut. Auf der überdimensionalen Puzzlewand können die TectoYou-Besucher in Teams gegeneinander antreten. Ziel ist es, als erster das Bild mit dem Rittal Schaltschranksystem zusammenzusetzen.

Rittal ist zudem auf mehreren anderen Messeständen präsent, wie: Efficiency Arena (ZVEI, Halle 14/15), Industrial IT (ZVEI, Halle 8), Metropolitan Solutions (Halle 1, Stand C08) und Mobile Produkt-Show (Platz der Nationen). Eplan stellt in der Halle 7, Stand D18 aus.

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In diesem Jahr lädt Cadfem Kunden und Interessierte vom 10. bis 12. Oktober zur 36. Cadfem Ansys Simulation Conference ein, die auf dem Gelände der Leipziger Messe stattfindet. Wie in den Vorjahren werden wieder mehr als 800 Teilnehmer erwartet. 

Werbung

Top Jobs

Es wurden keine Jobangebote gefunden
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Grundlage für neue Geschäftsmodelle

IoT-Betriebssystem Siemens MindSphere

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.