06 2013

DIGITAL MANUFACTURING 2013/06

Liebe Leser,
das Jahr 2013 neigt sich in schnellen Schritten dem Ende zu und zahlreiche Experten und Verbände blicken bereits in das neue Jahr. Viele von ihnen veröffentlichen dieser Tage ihre Konjunktur-Prognosen. So auch der VDMA. Auf dem Pressegespräch auf der SPS IPC Drives Ende November in Nürnberg blickten die VDMA-Experten mit positiven Erwartungen in die Zukunft. Der Verband prognostiziert für 2014 ein reales Produktionswachstum für den Maschinen- und Anlagenbau von drei Prozent.
Interessanter fand ich auf dem Pressegespräch aber die Präsentation der Studie „Status quo der Security in Produktion und Automation“, die der VDMA erstmals erstellt hat. Die Ergebnisse zeigen einen großen Handlungsbedarf. Beispielsweise erwarten knapp zwei Drittel der Unternehmen eine steigende Anzahl an Security-Vorkommnissen. Bedrohlich sind Security-Vorfälle bereits jetzt, denn in 29 Prozent der Unternehmen haben diese schon zu Produktionsausfällen geführt. Aber viel erschreckender finde ich, dass nur 57 Prozent der Firmen einen der gängigen Security-Standards kennen und weniger als ein Drittel diese Standards anwenden. Hier gibt es noch viel zu tun.

Rainer Trummer, Chefredakteur

Themenhighlights

IT-Ressourcen an jedem Platz
Flexible und effiziente Industrie­prozesse durch mobile Endgeräte

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags