Neue Studie: Nutzen von Cloud Computing im Mittelstand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neue Studie: Nutzen von Cloud Computing im Mittelstand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Cloud Nutzung

Welchen Nutzen erzielen mittelständische Unternehmen beim Einsatz von Cloud Computing? Dieser Fragestellung ist jetzt eine empirischen Online-Umfrage nachgegangen, die von der itelligence AG in Kooperation mit der SAP AG und der Universität Paderborn durchgeführt wurde. So bestehen in vielen Unternehmen noch Bedenken, den Einsatz von geschäftsprozessrelevanten Diensten aus der Cloud voranzutreiben, zugleich ist der Mittelstand jedoch neuen technischen Entwicklungen aufgeschlossen. In der Studie werden die Gründe für diese Diskrepanz aufgezeigt.

Der deutsche Mittelstand sieht technische Entwicklungen grundsätzlich positiv. Worin liegen dann die aktuellen Herausforderungen aus, die mit dem Einsatz von Cloud Computing verbunden sind? Vor dem Hintergrund dieser Frage wertete das Forschungsteam mit Teilnehmern der Universität Paderborn und itelligence die Antworten von 244 Teilnehmern aus IT-und Fachabteilungen mittelständischer Unternehmen aus. Ein Drittel der Befragten gehörte zu Unternehmen die zwischen 501 bis 2.500 Mitarbeitern beschäftigen, rund die Hälfte der Befragten arbeitete in Unternehmen mit einen Jahresumsatz von 51 bis 500 Millionen Euro.

Dries Guth, Program Manager SAP Technology Consulting, itelligence AG, erklärt: „Vor allem die Verbesserung der Skalierbarkeit wird von unseren Kunden als ein zentraler Vorteil von Cloud-Lösungen angesehen. Das heißt für uns: Wir müssen kundenspezifisch je nach Anwendungsfall die Vorteile von Cloud-Lösungen aufzeigen und Wachstumspotentiale unserer Kunden durch den gezielten Einsatz von Cloud-Lösungen stärken.“

Kompatibilität von bestehenden IT-Erfordernissen entscheidet über Cloud-Einsatz

Nach Einschätzung der befragten Unternehmen ist insbesondere die Kompatibilität von bestehenden IT-Erfordernissen und Regularien zu Cloud Computing ein maßgebliches Kriterium für oder gegen den aktiven Einsatz der Cloud. Besonders wichtig scheint es Entscheidungsträgern zu sein, dass die Konsistenz zur momentan vorhanden IT-Strategie und zur bestehenden IT-Landschaft gegeben sein muss. Etwas über die Hälfte der Befragten gehen davon aus, dass die Integration von Cloud-Lösungen zur Anpassung von Unternehmensprozessen führt. Zudem können sich drei Viertel der Befragten vorstellen, integrative Prozessschnittstellen, beispielsweise zu externen Partnern, Handelsplattformen oder webbasierenden Servicedienstleistern, aus der Cloud zu beziehen.

„Aktuell stellen wir fest, dass insbesondere mittelständische Unternehmen in Deutschland ihre internationalen Niederlassungen mit SAP Cloud-Lösungen ausstatten, wenn dort schnell hohe Wachstumsraten bei Umsätzen oder Mitarbeitern zu erwarten sind“, sagt Wolfgang Kröner, Global Head SAP Cloud Solutions, itelligence AG und ergänzt: „Der Einsatz von Cloud-Lösung ermöglicht es unseren Kunden, sehr schnell und gleichzeitig nachhaltig ihre IT durch Standardprozesse zu strukturieren.“

Als international tätiger IT-Komplettdienstleister bietet itelligence bereits eine vielschichtige Palette von Cloud-Services an. Die Bandbreite reicht dabei von zugeschnittenen Lösungen für einzelne Abteilungen, wie den Line-of-Business Solutions, SAP Cloud for Customer oder SuccessFactors bis hin zu kompletten Cloud ERP-Systemen. Der Vorteil liegt darin, dass der Kunde seine bestehende Systemlandschaft mit den Cloud Services der itelligence-Rechenzentren in Nordamerika, Europa oder Asien, wie beispielsweise SAP HANA Cloud Integration (HCI), verbinden. Der umfassende Application Management Cloud Support ist dabei ein Schlüssel für dauerhaft erfolgreiche Kundenbeziehungen.

Eine Zusammenfassung der Studienergebnisse ist im Blog der itelligence AG abrufbar. (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Mineralölunternehmen Total verwendet am US-Standort La Porte, Texas, der größten Polypropylenanlage Nordamerikas, Headsets, damit die Mitarbeiter remote zusammenarbeiten und Fehler gemeinsam schneller beheben können.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sinumerik One: CNC-System für das digitale Zeitalter

Vom Maschinenbauer zum Prozessoptimierer

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.