Moulding Expo veranstaltet Virtual Innovation Day

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Moulding Expo veranstaltet Virtual Innovation Day

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Moulding Expo Virtual Day

Quelle: stock.adobe.com / Messe Stuttgart

Die Organisation erfolgt in Abstimmung und mit Unterstützung der Messepartner BVMF, VDMA Präzisionswerkzeuge, VDW, VDWF, ISTMA World und WBA Aachener Werkzeugbau Akademie. Darüber hinaus unterstützen viele weitere Branchengrößen als Sponsoren oder Speaker das Vortragsevent. Die Anmeldung ist hier möglich. Die nächste physische Moulding Expo findet vom 13. bis 16. Juni 2023 in Stuttgart statt.

Das Vortragsprogramm im Überblick

13:00-13:05 Uhr: Begrüßung durch die Messe Stuttgart

13:05-13:50 Uhr: Der europäische Werkzeug-, Modell- und Formenbau im Wandel – Status Quo, Herausforderungen und Ausblick

Das hochkarätig besetzte Panel mit international agierenden Teilnehmenden, wird den Wandel im europäischen Werkzeugbau aus unterschiedlichsten Perspektiven betrachten. Aktuelle Herausforderungen werden beschrieben und ein Ausblick zu zentralen Themen gegeben: Welche Auswirkungen haben die epochalen Veränderungen in der Automobilindustrie?  Wo liegen die Märkte der Zukunft? Wie sehen die künftigen Kundenanforderungen aus? Wohin entwickeln sich die Geschäftsmodelle der Zukunft und welche Chancen bieten Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Werkzeug-, Modell- und Formenbau?

Beteiligte: Ralf Dürrwächter, VDWF | Markus Heseding, VDMA | Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Boos, WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH | Daniel Hummel, Robert Bosch GmbH | Beatrice Just, Millutensil S.r.l. | Jens Lüdtke, Marktspiegel Werkzeugbau / Tebis Consulting | Dr. Louis Schneider, Schneider Form GmbH | Bernd Ströhlein, fischer Werkzeug- und Formenbau GmbH

14:00-14:50 Uhr: Road of Tooling Innovation – Einblicke in die Werkzeug- und Produktionskonzepte der Zukunft

Die Podiumsdiskussion bringt das Highlight der diesjährigen Moulding Expo auf die digitale Bühne. Teilnehmende der Road of Tooling Innovation stellen die zukunftsweisenden Werkzeug- und Produktionskonzepte vor, die im Rahmen der Moulding Expo 2021 live präsentiert worden wären: vom 3-fach Familienwerkzeug, über das Thema Folienhinterspritzen, hin zu Bauteilen aus geschäumtem Rezyklat, Sensortechnik für Mould Monitoring oder Innovationen im Bereich der Partikelschaumverarbeitung mit 3D-gedruckten Werkzeugen.

Beteiligte: Prof. Dr. Thomas Seul, VDWF | Susanne Schröder, Carl Hanser Verlag | Stephan Berz, HRSflow GmbH| Michael Fischer, Engel Austria GmbH | Christian Götze, Georg Kaufmann Formenbau AG | Johannes Romming, Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG | Stefan Hofmann, Siegfried Hofmann GmbH | Dr. Harald Herbst, Borealis Polyolefine GmbH | Roland Gradauer, Haidlmair GmbH | Timo Steinebrunner, Braunform GmbH | Anna Tschacha, Deckerform Unternehmensgruppe

15:00-15:50 Uhr: Innovative Fertigungsstrategien im Werkzeug-, Modell- und Formenbau

Kurz – kompakt – auf den Punkt gebracht: 1A-Informationen in 5-minütigen Impulsvorträgen für die Fertigung. Von der Maschine über die Werkzeugaufspannung und Bearbeitungswerkzeugen hin zu Fertigungsstrategien für die Zukunft.

Beteiligte: Markus Heseding, VDMA | Dr.-Ing. Christoph Kelzenberg, WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH | Sebastian Guggenmos, Kern Microtechnik GmbH | Andreas Jenter, Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH | Andreas Weck, ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH | Magnus Hoyer, OSG GmbH | Manuel Nau, ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG | DMG MORI AG | Dr.-Ing. Kristian Arntz, WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH

16:00-16:30 Uhr: Schooltool – Aus- und Weiterbildung neu gedacht!

Das Thema Nachwuchs stellt eines der Schlüsselthemen für die Zukunftsfähigkeit des Werkzeug-, Modell- und Formenbaus in Europa dar. Mit dem ganzheitlich und konzeptionell aufeinander abgestimmten Lehr- und Lernkonzept Schooltool werden neue Wege aufgezeigt, wie Aus- und Weiterbildung im Werkzeugbau in Zukunft aussehen und das Berufsbild attraktiv gelehrt werden kann. Es verbindet die Bereiche handwerklicher, akademischer und betrieblicher Ausbildung. Ein „Augenöffner“ für alle, die mit dem Thema Aus- und Weiterbildung zu tun haben.

Beteiligte: Peter Gärtner, Bundesverband Modell- und Formenbau (BVMF) | Rainer Dangel, Dangel Formentechnik UG | Steffen Ritter, Hochschule Reutlingen

16:35-17:00 Uhr: Tooling around the world (Vortragssprache: Englisch)

Länderportraits und Berichte aus internationalen Märkten.

Beteiligte: Prof. Dr. Thomas Seul, VDWF | Bob Williamson, ISTMA World

Der Virtual Innovation Day wird unterstützt von AHP Merkle GmbH, DMG MORI AG, F. Zimmermann GmbH, Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, HASCO Hasenclever GmbH + Co KG, HRSflow GmbH, Meusburger Georg GmbH & Co KG, simcon kunststofftechnische Software GmbH, SolidCAM GmbH und Tebis AG.

Lesen Sie auch: Studie zum Werkzeugbau: Warum „Made in Germany“ nicht mehr genügt

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Ohne Daten keine Digitalisierung

Automatisierte Prozess- und Maschinenüberwachung mit Siemens Sinumerik Edge

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.