12.03.2021 – Kategorie: Fertigungs-IT

MES: Gfos auf der Hannover Messe Digital Edition

Quelle: Gorodenkoff/Shutterstock
Vom 12. bis 16. April 2021 findet die Hannover Messe Digital Edition statt. Was der MES-Anbieter Gfos dabei zeigt.

​MES-Anbieter Gfos auf der digitalen Hannover Messe 2021: Nachdem das Messejahr 2020 größtenteils improvisiert oder verschoben werden musste, setzen viele Veranstalter 2021 auf virtuelle Konzepte – so auch die Hannover Messe.

Bedeutung der Digitalisierung in Zeiten der Pandemie

​Dass die Agilität von Unternehmen und den dort eingesetzten Softwarelösungen von zentraler Bedeutung ist, hat die Coronapandemie deutlicher als je zuvor gemacht. Besonders in Blue-Collar-Branchen, wie die Industrie oder Logistik, ist es nicht möglich, die Belegschaft aus dem Homeoffice arbeiten zu lassen. Hier kommt es auf durchdachte Konzepte zur Einhaltung der Hygienevorschriften an, damit nur so viele Fachkräfte anwesend sind, wie es zwingend notwendig ist. Die Lösungen zur Personaleinsatzplanung und gezielter Schichtplanung von Gfos bringen hier einen klaren Mehrwert, um die Belegschaft zu schützen. Ebenfalls kann durch die Einbindung der Fachkräfte in die Planung mehr Flexibilität geschaffen werden. So wird auch in diesen Branchen das Konzept ‚New Work‘ möglich.

Über diese und weitere Themen werden Katharina Röhrig und Mischa Wittek von Gfos im Live-Stream zum Thema „Die Krise meistern – Flexibilität in der Produktion“ am Mittwoch, den 14. April 2021 ab 10.30h sprechen.

Zudem haben interessierte Besucher im Rahmen der Hannover Messe Digital Edition die Möglichkeit, sich auf dem Profil der GFOS einen Überblick über Themen rund um die Digitalisierung der Industrie sowie über sämtliche Produktneuheiten zu verschaffen. Die Ansprechpartner der GFOS werden zum Austausch während des gesamten Veranstaltungszeitraums zur Verfügung stehen.

Das Motto der diesjährigen Hannover Messel lautet „Home of the industrial pioneers“. Im Fokus stehen dabei die industrielle Transformation und die Herausforderungen rund um die Themen Digitalisierung, Individualisierung und Klimaschutz. Die Transformation hat im industriellen Umfeld an Geschwindigkeit aufgenommen.

Warum die Digitalisierung Fahrt aufnimmt und die MES-Lösungen von Gfos

Viele Bereiche, wie die Produktion oder die Logistik, sind davon ​betroffen und spüren die Auswirkungen etwa durch geändertes Nachfrageverhalten der Industriekunden. Gfos ist als Anbieter von Manufacturing Execution Systems (MES) ein wichtiger Mitwirkender der industriellen Transformation. Denn MES-Lösungen sind ein zentraler Bestandteil dieses Konzepts, indem sie die Vernetzung zwischen Menschen und Maschine ermöglichen und so Transparenz in den Produktionsprozessen schaffen.

Damit alle Unternehmen von der Dynamik, die Industrie 4.0 mit sich bringt, profitieren können, bietet die Gfos MES-Lösungen für jede Unternehmensgröße an. Mit über 30 Jahren Erfahrung vertrauen bereits viele Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen auf die passgenauen Lösungen.

Die Softwarelösung gfos.MES ist Tool für die Produktionssteuerung für größere Unternehmen oder auch Konzerne. Sie erzeugt in Fertigungsbetrieben Transparenz, optimierte Abläufe und strafft so die Produktion. Mit „Midsize“ ist ein Basispaket für den schnellen und einfachen MES-Einstieg vorhanden, das bei Bedarf erweitert werden kann. Auch kleine und mittelständische Unternehmen können ihr Fertigungsmanagement mit dem gfos.SmartProductionManager steuern und verwalten. Diese cloudbasierte MES-Lösung kann Plug & Play integriert werden, sodass Sie unkompliziert und umgehend eine funktionsfähige Lösung zur Verfügung haben.

Lesen Sie auch: ERP-Software: Das bietet das neue Upgrade von Abas


Teilen Sie die Meldung „MES: Gfos auf der Hannover Messe Digital Edition“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top