MES D.A.CH Verband: Erfolgreiche 3. Offizielle Mitgliederversammlung stellt Weichen für zukünftige Verbandsarbeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
mes_bild_neu

Am 6. Juli 2012 kamen die Mitglieder des MES D.A.CH Verbands zur dritten offiziellen Mitgliederversammlung zusammen, die von Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, 1. Vorstand des Verbands, eröffnet wurde. Aus den Reihen des inzwischen 48 Mitglieder starken Verbandes sind die Teilnehmer nach Ilsfeld-Auenstein angereist, um die Themen der umfangreichen Agenda zu besprechen. entsprechende Beschlüsse zu fassen und sich informativ auszutauschen.


Zu den Tagesordnungspunkten der Mitgliederversammlung gehörten unter anderem die Entlastung des Vorstands und der Kassenprüfer für das vergangene Geschäftsjahr, die Vielzahl von geplanten und durchgeführten Aktivitäten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und MES Veranstaltungen sowie die geplante Bildung von Arbeitsgruppen für Technologiethemen wie „Universal Maschine Connectivity for MES“ und „OPC Foundation/PLCopen“. Weiterhin wurde ein Überblick über die aktuelle Checkliste MES Marktspiegel unter www.mes-dach.de gegeben. „Die 3. Mitgliederversammlung war sehr gut gelungen“, betont Heinz-Wolfgang Reichl von Reichl Consulting e.U. aus Unterach/Österreich beispielhaft für die teilgenommenen Mitglieder „Es ist gelungen, eine Aufbruchstimmung für das Thema MES zu transportieren.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Künftig sollen Unternehmen flexibel an Standorten direkt in Kundennähe produzieren. Eine komplette, automatische Produktionslinie steckt in einem Container und lässt sich per Lkw schnell an jeden beliebigen Ort verfrachten – bei medizinischen Produkten etwa in die Nähe der Klinik.

Die in Dresden beheimatete Gläserne Manufaktur von Volkswagen und das Dresdner Startup Wandelbots haben im März 2018 ein neuartiges Gemeinschaftsprojekt zur Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) vereinbart. Ziel dieser Kooperation ist es, mit der Einrichtung und dem Betrieb einer innovativen Erprobungsstation in der Gläsernen Manufaktur neue MRK-Anwendungen in der Fahrzeug-Endmontage zu testen und zur Serienreife zu bringen. Von Tino M. Böhler

Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.