Der Einsatz von künstlicher Intelligenz eröffnet kleinen und mittleren Unternehmen große Chancen. Wie eine neue Studie von Mittelstand-Digital aufzeigt, nutzen immer mehr Unternehmen KI, um Prozesse und Ressourcen zu optimieren sowie neue Produkte und Services auf den Markt zu bringen. Das höchste Potenzial sehen die befragten Mittelständler in Logistik, Kundenservice und Produktinnovationen.

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz eröffnet kleinen und mittleren Unternehmen große Chancen. Wie eine neue Studie von Mittelstand-Digital aufzeigt, nutzen immer mehr Unternehmen KI, um Prozesse und Ressourcen zu optimieren sowie neue Produkte und Services auf den Markt zu bringen. Das höchste Potenzial sehen die befragten Mittelständler in Logistik, Kundenservice und Produktinnovationen.

Für mittelständische Unternehmen sind Optimierung der Distribution und Logistik (84 Prozent), verbesserter Kundenservice (78 Prozent) sowie Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und Produktinnovationen (75 Prozent) Bereiche mit besonders hohem Potenzial für KI-Anwendungen. Dies geht aus der jetzt veröffentlichten Mittelstand-Digital-Studie “Künstliche Intelligenz im Mittelstand – Relevanz, Anwendungen, Transfer” hervor.

Vorteile durch KI in allen Geschäftsbereichen

“Durch Künstliche Intelligenz ergeben sich für die Betriebe unzählige Möglichkeiten: Von einer flexibleren Ressourcen- und Mitarbeiterplanung dank intelligenter Produktionssteuerung, über smarte Kamerasysteme für effizientere Warenprüfung bis hin zur KI-gestützten Vermeidung von Produktionsausschuss”, erklärt Martin Lundborg, Leiter der Begleitforschung von Mittelstand-Digital. KI ist dabei genauso ein betriebswirtschaftliches wie technologisches Thema. Das liegt daran, dass die Prozessoptimierung und Einführung neuer Produkte wie auch die Entwicklung innovativer KI-Geschäftsmodelle nur durch eine enge Zusammenarbeit aller Unternehmensbereiche gelingen kann.

Die Studie zeigt auch, dass es noch zahlreiche Hemmnisse beim KI-Einsatz im Mittelstand gibt. So haben 72 Prozent der Befragten Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit und 66 Prozent betrachten die mangelnde Datenbasis als Hindernis. Als weitere Hemmnisse wurden fehlende Fachkräfte, der mangelnde digitale Reifegrad im Unternehmen und eine unzureichende digitale Infrastruktur genannt. Um diese Probleme zu lösen, stehen kleine und mittlere Unternehmen nicht allein dar: “Mittelständler können ihre Datenbasis beispielsweise über Kooperationen mit anderen Betrieben vergrößern. Durch die Nutzung von Cloud-basierten KI-as-a-Service-Lösungen oder das Einbinden von Experten gelingt es auch kleinen Unternehmen, KI für sich zu nutzen”, ist Lundborg überzeugt.

Mittelstandsgerechte Best Practices besonders wichtig

Praktische Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen bieten Mittelstand-Digital und die Mittelstand-4.0-Kompetenzzentren. Mit Beispielen aus der Praxis werden KI-Lösungen verständlich erklärt. Wie die Studie zeigt, kommt Best Practices eine besondere Bedeutung zu. So sehen 94 Prozent der befragten Experten in mittelstandsgerechten Praxisbeispielen eine Schlüsselrolle. Jeweils 84 Prozent der Befragten wünschen sich KI-Trainer und Qualifizierungsmaßnahmen und 77 Prozent Info- und Sensibilisierungsmaßnahmen.

Im Rahmen der kürzlich von der Bundesregierung beschlossenen „Strategie Künstliche Intelligenz“ startet Mittelstand-Digital noch in diesem Jahr ein KI-Trainingsprogramm, das an den Mittelstand-4.0-Kompetenzzentren angesiedelt sein wird. Speziell ausgebildete Trainer werden mittelständische Unternehmen dabei unterstützen, KI-Lösungen von der Hightech-Ebene in die betriebliche Praxis zu überführen.

Über Mittelstand-Digital

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Die geförderten Kompetenzzentren helfen mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Best-Practice-Beispielen sowie Netzwerken, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital. (sg)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Softwarepakete für CNC-Shopfloor-Management

Neuer Weg zum optimalen NC-Programm

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.