08.12.2016 – Kategorie: Branchen, Technik

Konstruktion: Pick-and-Place-Anwendungen realisieren

leantechnik

Für Greif- und Zuführbewegungen werden in der Industrie oft Roboter eingesetzt. Diese Automatisierungslösung ist allerdings teuer und damit nicht für jedes Unternehmen erschwinglich. Jetzt gibt es eine deutlich günstigere Alternative: Portalanlagen mit lifgo-Zahnstangengetrieben von Leantechnik erledigen dieselben Aufgaben wie ein Roboter, kosten aber nur einen Bruchteil.

Für Greif- und Zuführbewegungen werden in der Industrie oft Roboter eingesetzt. Diese Automatisierungslösung ist allerdings teuer und damit nicht für jedes Unternehmen erschwinglich. Jetzt gibt es eine deutlich günstigere Alternative: Portalanlagen mit lifgo-Zahnstangengetrieben von Leantechnik erledigen dieselben Aufgaben wie ein Roboter, kosten aber nur einen Bruchteil.

Das System ist so einfach wie effizient und lässt sich für Pick-and-Place-Anwendungen jeder Art einsetzen. Wie es funktioniert, kann man am Greifer-Portal MCS sehen, das Leantechnik für den Transport von verpackten Gütern wie zum Beispiel Blistern entwickelt hat. Die Einheit aus 3-Achs-Portal, pneumatischen Dreheinheit und pneumatischem Greifer entnimmt die verpackten Güter und positioniert sie auf einem Rollenförderer, wo sie zur Weiterbearbeitung gelangen. Die Achsen der Portalanlage verfügen über einen 24 Volt-Antrieb mit dezentraler Steuerung, die eine einfache und kostengünstige Programmierung erlaubt. Ein weiterer Vorteil ist die kompakte Elektrik, die nur sehr wenig Platz beansprucht.

Die Portalanlage von Leantechnik besteht aus einem pneumatischen Greifer (lifgo doppel) und einer pneumatischen Dreheinheit. Alle Komponenten wurden zu einem leantranspo-System kombiniert. Für das Abstapeln der verpackten Güter wurden die bewährten lifgo linear-Zahnstangengetriebe verwendet, bei den Greifern kamen lifgo doppel-Getriebe zum Einsatz.

Die Getriebe der lifgo 5-Serie eignen sich besonders für Pick-and-Place-Anwendungen, weil sie eine hohe Traglast gewährleisten (Fstat. 38400 N) und ihre Präzision individuell einstellbar ist. Darüber hinaus erhöhen die Zahnstangen der lifgo-Getriebe die Biegesteifigkeit der Achse erheblich. Auch die bei Pick-and-Place Anlagen auftretende hohe Querkraft meistern leantranspo – Systeme souverän: Das von Ihnen verursachte Drehmoment wird durch die Führungswagen aufgenommen. Die extrem belastbare und langlebige lifgo-Serie gibt es übrigens in verschiedenen Ausführungen und Baugrößen – für jede Anwendung die richtige Lösung.


Teilen Sie die Meldung „Konstruktion: Pick-and-Place-Anwendungen realisieren“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top