31.03.2014 – Kategorie: IT

Industrie 4.0: Bitkom baut Engagement aus

Der Hightech-Verband Bitkom baut seinen Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe (7. bis 11. April) aus. In der „Bitkom Innovation Area Industrie 4.0“ (Halle 7, Stand C04) werden Lösungen rund um das Thema Industrie 4.0 gezeigt.

Mit dabei sind unter anderem die IT-Unternehmen Bosch Software Innovations, Copa-Data, eBecs, Freudenberg IT, Infoman, Nionex, Microsoft und To-Increase. In einer Live-Demonstration zeigen Bitkom und die Unternehmen beispielsweise, wie mittels Software Maschinendefekte bei einer Industriemaschine präzise vorhergesagt werden können. An dem Modell einer Industrielandschaft wird den Besuchern illustriert, wie Augmented-Reality-Technologien in der Produktion eingesetzt werden können.

Der Bitkom richtet zudem als Mitglied der „Plattform Industrie 4.0“ in Halle 8 zusammen mit den Verbänden VDMA und dem ZVEI das „Forum Industrial IT“ aus. Dort gibt es an allen Messetagen Vorträge und Diskussionen rund um die Chancen und Herausforderungen der Industrie 4.0. Eröffnet wird das Forum am Montag durch seinen Schirmherr Michael Hange, den Präsidenten des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Sicherheitsaspekte sind auch der Schwerpunkt des Forums am abschließenden Thementag (Freitag, 11. April).

Der Bitkom erklärt sein gesteigertes Engagement für Industrie 4.0 damit, dass In der vierten industriellen Revolution die Fertigungsindustrie mit dem Internet zusammenwachse. Bei diesem Wandel in der Fertigung könne die IT wesentliche Beiträge leisten: Sie baue die Breitband-Infrastruktur, liefere Prozess-Knowhow und eingebettete Systeme und sorge für die Sicherheit der Technologien und Netzwerke.


Teilen Sie die Meldung „Industrie 4.0: Bitkom baut Engagement aus“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Industrie 4.0

Scroll to Top