sponsored

In 3 Schritten zu mehr Prozesskontrolle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
sponsored

In 3 Schritten zu mehr Prozesskontrolle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auf dem Marktplatz Industrie 4.0 stellt das Unternehmen IDAP mit PRM ein praxiserprobtes Tool vor, das alles enthält, um Prozessdaten automatisiert zu erfassen, zu verwerten und bedarfsorientiert zu visualisieren. Dazu gehören neben umfangreichen Analysetools auch die Protokollierung aller Prozessstörungen, ein Eskalationsmanagement bei Verletzungen von Grenzwerten und die Unterstützung der Werker bei der fertigungsbegleitenden Qualitätsprüfung.

idap_use-case_anzeige_bild

Auf dem Marktplatz Industrie 4.0 stellt das Unternehmen IDAP mit PRM ein praxiserprobtes Tool vor, das alles enthält, um Prozessdaten automatisiert zu erfassen, zu verwerten und bedarfsorientiert zu visualisieren. Dazu gehören neben umfangreichen Analysetools auch die Protokollierung aller Prozessstörungen, ein Eskalationsmanagement bei Verletzungen von Grenzwerten und die Unterstützung der Werker bei der fertigungsbegleitenden Qualitätsprüfung.

Neugierig geworden? Dann besuchen Sie IDAP zwischen dem 19.02. bis zum 21.02.2019 in Böblingen! Für ein ausführliches Gespräch mit den Experten können Sie kostenlos Ihren persönlichen Termin vereinbaren!

Weitere Informationen zum Use-Case und die Terminvereinbarung finden Sie hier.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die technischen Möglichkeiten zur Digitalisierung und Steuerung von Geschäftsprozessen entlang der gesamten Wertschöpfungskette über eine intelligente Vernetzung aller Prozessbeteiligten sind mittlerweile sehr vielfältig. Das Ziel Manufacturing Excellence rückt damit in greifbare Nähe.
Computern reale, operative Entscheidungen im Betriebskontext zu überlassen, erfordert künstliche Intelligenz (KI). Wer sich nicht von dem Medienhype rund um diesen Begriff abschrecken lässt, stellt fest, dass die Definitionen darüber, was ein intelligentes System können muss, weit auseinander gehen. Ein 45-minütiges Webinar gibt daher Einblicke in reale Praxisanwendungen, um hier endlich Licht ins Dunkel zu bringen.
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sinumerik One: CNC-System für das digitale Zeitalter

Vom Maschinenbauer zum Prozessoptimierer

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.