Simulationsdatenmanagement 2011

Die virtuelle Produktentwicklung ist heute aufgrund der gesteigerten Hard- und Softwarekapazitäten ein probates Instrument für die schnelle aber zuverlässige Produktentstehung. Um den enormen Ressourcenaufwand für die Entwicklung zu reduzieren, werden zunehmend nicht mehr reale Prototypen eingesetzt, sondern das Produkt virtuell entwickelt. Damit steigt nicht nur die Datenmenge, sondern auch die Datenkomplexität enorm an. Eine Strukturierung der Produktdaten vor allem vor dem Hintergrund einer Wiederverwendbarkeit entwickelt sich zum kritischen Erfolgsfaktor für eine nachhaltige Datenqualität.

Um kurze Entwicklungszeiten und -kosten zu erzielen, ist die virtuelle Entwicklung ein kritisches Instrument. Daher kommt dem Simulationsdatenmanagment in den nächsten Jahren eine entscheidende Rolle in der Produktion sowie in der Entwicklung zu. Die Simulationsdaten rücken damit in den Vordergrund und werden zu einem entscheidenden Erfolgselement im globalen Wettbewerb.

Datum: Mo 04.07.2011 – Di 05.07.2011

Veranstaltungsort: Pullmann Stuttgart FONTANA
Vollmoellerstr. 5
70563 Stuttgart
Deutschland

Karte öffnen: Google Maps

Links:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
marcusevansLogo
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Solide Datenbasis für die vernetzte Fertigung

Smart-Factory-Plattform COLMINA

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.