ABC der Additiven Fertigung für Führungskräfte

TOP-THEMEN

Neue Geschäftsmodelle und Chancen für B2B

Vom Pulver zum fertigen Produkt

Wie kann eine Implementierung additiver Fertigungsverfahren organisiert werden?

Welche Kostenposten können auftreten?

Kalkulation und Praxisbeispiele mit Preisangaben

Details und Anmeldung finden Sie anbei.

Das Programm mit allen Themen und Referenten finden Sie anbei

Nach diesem Seminar sind Sie als Führungskraft befähigt, den häufig als Hype bezeichneten Themenkomplex der additiven Fertigung einer objektiven Bewertung zu unterziehen bzw. eine solche für Ihr Unternehmen fundiert zu planen. Durch die zahlreichen Praxisberichte, die jeden Inhaltsblock dominieren, bekommen Sie zudem ein Gespür für Best Practices vermittelt. Durch die Vermittlung zielgruppenorientiert aufbereiteter Fachinformationen sind Sie nach dem Seminar auf dem aktuellen Stand der Technik und zudem in der Lage, eine erste Einschätzung zu Potenzialen der Additiven Fertigung in Ihrem Unternehmen zu treffen und neue Technologien systematisch einzuordnen.

Datum: Di 11.10.2016 – Di 11.10.2016

Veranstaltungsort: München
Deutschland

Links:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
svv_logo_45_jahre
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage
Werbung
Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Mit Simulation zum effizienten Fertigungsprozess

Die additive Fertigung einführen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.