Event: Industrie 4.0, Lean MES und PS-Boliden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

gbo Datacomp, Hersteller von MES-Lösungen, lädt am 6. April 2017 in die Motorworld Böblingen zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „gbo MES specials“, in deren Rahmen das Unternehmen anhand von Best-Practice-Beispielen zeigen möchte, wie flexible MES-Lösungen die steigenden Anforderungen an Qualitätssicherung und Kosteneffizienz erfüllen.

motorworld-group

gbo Datacomp, Hersteller von MES-Lösungen, lädt am 6. April 2017 in die Motorworld Böblingen zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „gbo MES specials“, in deren Rahmen das Unternehmen anhand von Best-Practice-Beispielen zeigen möchte, wie flexible MES-Lösungen die steigenden Anforderungen an Qualitätssicherung und Kosteneffizienz erfüllen.

Manufacturing Execution Systeme bilden laut gbo die Basis für Industrie 4.0. Das Konzept „Lean MES“ berücksichtige dabei die individuellen Voraussetzungen eines jeden Fertigungsunternehmens.

Das ist wünschenswert, denn der produzierende Mittelstand steht heute vor der Herausforderung, den Shopfloor mit der Businessebene zu verbinden, um die Produktionseffizienz zu erhöhen und auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein. MES-Lösungen könnten hierbei als zentrale Datendrehscheibe dienen, welche die Betriebs- und Prozessdaten sammelt und aufbereitet. Das Unternehmen erhält damit die notwendige Transparenz über den Produktionsfortschritt und kann so Optimierungspotenziale nutzen.

Mittelständler zögern

Jedoch geben sich gerade mittelständische Unternehmen äußerst zögerlich, wenn es um die Vernetzung ihrer Produktion geht. Befürchtungen vor Overengineering und das Risiko von Fehlinvestitionen sorgen dafür, dass Industrie 4.0 nur in den Köpfen stattfindet, nicht aber in die Praxis umgesetzt wird. Das Konzept Lean MES soll diese Hemmschwelle durchbrechen, indem MES von den individuellen Voraussetzungen, vom jeweiligen Digitalisierungsfortschritt des einzelnen Unternehmens aus weiter gedacht wird.

PS-strotzende Übertragung

Aber auch der Veranstaltungsort beeindruckt: In der Motorworld Böblingen stehen PS-starke Boliden neben formschönen Oldtimern, modernste Automobiltechnologie neben Ingenieurskunst aus längst vergangenen Tagen. Übertragen steht Unternehmen eine ähnliche Verknüpfung zwischen Neuem und Altem bevor, wenn sie ihre Produktionsprozesse digitalisieren und mit den neu gewonnenen Daten Optimierungspotenziale identifizieren.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen untersucht in einem Forschungsprojekt die Einsatzplanung und Flexibilisierung von Produktionsmitarbeitern anhand von Smart Devices. Interessierte Unternehmen können sich jetzt an einem Erfahrungsaustausch oder als Anwendungspartner im Projekt beteiligen. Insbesondere kleineren und mittleren Unternehmen könnte eine Beteiligung helfen, mit Großunternehmen Schritt zu halten.

„Die Zukunft der Automation“, sieht Automations-Systemlieferant Schnaithmann Maschinenbau auf der diesjährigen Motek in Stuttgart darin, dass Software die Leistungsfähigkeit einer Anlage bestimmen wird. Einfache Bedienbarkeit und professionelle Unterstützung des Kunden bei der Anlagenplanung oder im After-Sales-Service werden demnach entscheidende Kriterien beim Kauf einer Anlage sein.

Werbung

Top Jobs

Es wurden keine Jobangebote gefunden
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Grundlage für neue Geschäftsmodelle

IoT-Betriebssystem Siemens MindSphere

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.