ELO auf Messen und Events: Digitalisierung zum Anfassen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Im April und Mai wird ELO Digital Office auf zahlreichen Veranstaltungen zum Thema Digitalisierung präsent sein und dort seine aktuellen ECM-Lösungen vorstellen. Der nächste Messetermin ist die Zukunft Personal Süd am 9. und 10. April in Stuttgart. Und am 22. Mai startet die deutschlandweite ECM-Tour in Berlin.

Im April und Mai wird ELO Digital Office auf zahlreichen Veranstaltungen zum Thema Digitalisierung präsent sein und dort seine aktuellen ECM-Lösungen vorstellen. Der nächste Messetermin ist die Zukunft Personal Süd am 9. und 10. April in Stuttgart. Und am 22. Mai startet die deutschlandweite ECM-Tour in Berlin.

ELO Digital Office, Anbieter von Enterprise-Content-Management (ECM), entwickelt digitale Geschäftsprozesslösungen für alle Fachbereiche eines Unternehmens. Ob Digitalisierung in der Buchhaltung, Personalabteilung, bei der Besucherverwaltung oder in der Rechtsabteilung, die Best-Practice-Lösungen ermöglichen eine schnelle Projektumsetzung. Darüber hinaus zeigen zahlreiche Kundenprojekte, dass das vielfältige und individualisierbare ECM-Portfolio,bestehend aus ELOoffice, ELOprofessional und ELOenterprise, auf spezielle Branchenbedürfnisse eingehen kann.

Aus diesem Grund bietet der Softwarehersteller nicht nur eigene ECM-Eventformate an ,wie die Solution Days, die ELO ECM-Tour, die Business Breakfasts oder den ECM-Fachkongress, sondern präsentiert seine Produkte auch gemeinsam mit Business-Partnern auf zahlreichen Branchenmessen und Fachveranstaltungen mit Fokus Digitalisierung. In der ersten Jahreshälfte ist ELO auf folgenden Events für Personalmanagement, Gesundheitsversorgung, den Mittelstand und für Informationsmanagement vertreten:

  • 9. und 10. April: Zukunft Personal Süd, Stuttgart
  • 9. und 10. April: DMEA – Connecting Digital Health, Berlin
  • 16. Mai. Business Digital, Leipzig
  • 16. und 17. Mail: DiALOG Fachforum für EIM, Stuttgart

Die deutschlandweite ECM-Tour von ELO, die über Neuigkeiten zur Digitalisierung in Unternehmen informiert, startet am 22. Mai in Berlin. Es folgen weitere Veranstaltungen in Hamburg, Heidenheim, Neuss und Wiesbaden. Auf der Tour werden Fachvorträge zur neuen ELO ECM Suite 12 und zahlreiche Anwenderberichte aus der Praxis präsentirt. Begleitet werden die Events von GoBD-Mitverfasser und -Experte Dirk-Peter Kuballa vom Finanzministerium Schleswig-Holstein. (sg)

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Insgesamt 65.700 Besucher strömten zur 29. SPS IPC Drives nach Nürnberg, um sich zum Jahresende über die neuesten Produkte und Lösungen der Automatisierungsbranche zu informieren und um die Weichen für ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zu stellen. Und zur Jubiläums-Ausgabe 2019 erfährt die Messe auch eine Namensänderung. 

Mobile und flexible Produktionshelfer ziehen in die Fabriken ein. Sie ermöglichen kurze Reaktionszeiten. Und genau darauf kommt es an, wenn es darum geht, Individualität und Schnelligkeit in die Produktion zu bringen. Mit wegweisenden Technologien zeigt Stäubli, Anbieter von Mechatronik-Lösungen, auf der Hannover Messe 2019, wie flexible Produktionssysteme schon heute Realität werden können (Halle 17, C13).

Werbung

Top Jobs

Es wurden keine Jobangebote gefunden
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Auf dem Weg zur smarten industriellen Produktion

Einsatz der additiven Fertigung im produzierenden Gewerbe

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.