31.07.2020 – Kategorie: Automatisierung & Robotik

Doosan-Cobots: Was die neuen kollaborativen Roboter können

Doosan-Cobots: Was die neuen kollaborativen Roboter könnenQuelle: Doosan

Das südkoreanische Unternehmen Doosan mischt seit einer Weile mit im Cobot-Markt. Was die neuen Modelle können.

Doosan Robotics bringt sechs neue kollaborative Roboter (Cobots) auf den Markt – und erweitert damit sein Produkt-Portfolio. Darunter vier Modelle der A-Serie und zwei Modellen der H-Serie.

Die Roboter der A-Serie erreichen eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit und sind gleichzeitig kosteneffizient. Die vier Modellen A0509, A0509s, A0912 und A0912s tragen Nutzlasten von fünf bis neun Kilogramm. Für die Cobot-Funktionalität schützen Sicherheitsalgorithmen menschliche Arbeitskräfte. Dabei erfüllen die Roboter höchste Sicherheitsstandards, die von TÜV Süd geprüft wurden. Die mit montierbaren Kraft-Drehmoment-Sensoren ausgestatteten Cobots der A-Serie bieten zudem die notwendige Vielseitigkeit für viele Anwendungen, darunter Polieren und Montage.

Die Modelle der H-Serie bieten eine Reichweite von 1,7 Metern und eine Nutzlast von bis zu 25 Kilogramm. Die Serie besteht aus zwei Modellen: H2017 und H2515. Diese leistungsfähigen Cobots wiegen mit 75 Kilogramm rund die Hälfte von Robotern mit vergleichbarer Nutzlast. Darüber hinaus ist die H-Serie mit sechs Drehmomentsensoren an allen sechs Achsen ausgestattet. Damit bietet sie die Wendigkeit und Flexibilität, die in einer Vielzahl von Anwendungen erforderlich sind. Dazu gehören vor allem Applikationen in der Automobil- und Logistik-Industrie.

Man möchte Standards setzen

„Die neuen Modelle setzen einen neuen Standard: Sie bieten Vorteile wie eine extrem hohe Geschwindigkeit und Leistung sowie Kosteneffizienz“, erklärt Sangchul Kwak, CEO, Doosan Robotics. „Doosan Robotics ist einer der Pioniere hinsichtlich des Smart Factory Wachstums, das sich nach der Pandemie weiter beschleunigen wird. Gleichzeitig treiben wir die Dynamik neuer vertikaler Märkte in der Logistik und Fertigung sowie im Dienstleistungssektor voran.“

Ab August dieses Jahres liefert Doosan seine neuen Cobot-Modelle über sein Vertriebsnetz weltweit aus.

Wer ist Doosan?

Doosan, ein südkoreanischer Mischkonzern, hat seit 2018 rasch expandiert und ist in den globalen Märkten von Asien, Europa, Nord- und Südamerika bis Ozeanien präsent. Zu den Kunden des Unternehmens gehören Mahle, Bolta, L’Oreal, Continental, LG Electronics, LG Chem, Posco und Hyundai Motor Company. Doosan Robotics baut seine weltweiten Vertriebskanäle kontinuierlich aus und kann bereits eine Reihe von Referenzen vorweisen, die die Vielseitigkeit bei Anwendungen in verschiedenen Bereichen wie Montage, Maschinenwartung und Qualitätsprüfung unterstreichen.

Weiterlesen auf Digital Manufacturing Magazin: Forschung: Trumpf und Fraunhofer arbeiten an industrieller KI


Teilen Sie die Meldung „Doosan-Cobots: Was die neuen kollaborativen Roboter können“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Digitale Transformation, Robotik

Scroll to Top