Digital X: Drei Gründerväter der Digitalisierung auf einer Bühne

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Den Initiatoren von Digital X 2019 ist es im ersten Veranstaltungsjahr 2018 gelungen, mit Steve Wozniak einen Weltstar auf die Bühne zu holen. In diesem Jahr stehen nun drei internationale Schwergewichte auf der Bühne der Digitalinitiative, die die digitale Welt maßgeblich beeinflusst haben.
Digital XQuelle: Telekom Deutschland

Mit der Auswahl der Top-Sprecher für das große Finale zeigen die Veranstalter der Digital X Flagge. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft voranzutreiben. Inspirierende Persönlichkeiten als Vorbilder für die Transformation auf die Bühne zu bringen, sehen die Initiatoren als wichtigen Teil der Veranstaltung. In diesem Jahr ist es ihnen gelungen, gleich drei Gründerväter der digitalen Welt nach Köln zu holen: Sir Richard Branson, Sir Tim Berners-Lee und Jimmy Wales.

Auf der Digital X: Abenteurer, Genie und Netzwerker

Sir Richard Branson ist für viele einer der größten Helden, wenn es um Fortschritt und Disruption geht. Mit Projekten wie Virgin Media oder Virgin Galactic setzt er neue Ideen praktisch um. Am 29. Oktober, dem ersten Tag der Digital X 2019, spricht Branson über seine Visionen für die digitale Welt von morgen.

Richard BransonQuelle: Deutsche Telekom
Richard Branson ist Gründer der Unternehmensgruppe Virgin.

Sir Tim Berners-Lee legte im Jahr 1990 mit der Entwicklung der drei Technologien HTML, URL und HTTP den Grundstein für das Internet. Am 29. Oktober diskutiert Berners-Lee mit Alex Choi, Senior Vice President Research and Technology Innovation bei der Deutschen Telekom, und Moderatorin Nazan Eckes über die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung.

Tim Berners-LeeQuelle: Deutsche Telekom
Tim Berners-Lee ist Erfinder von HTML und Begründer des World Wide Web.

Der dritte Hauptredner Jimmy Wales ist Mitbegründer der Wissensplattform Wikipedia und damit einer der ersten und erfolgreichsten Plattform-Unternehmer des Internets. Er steht am 30. Oktober auf der Bühne der Digital X und wie kaum ein anderer für das Ziel der DIGITAL X: Austausch von Wissen. „Stellen Sie sich eine Welt vor, in der jede einzelne Person auf diesem Planeten freien Zugang zum gesamten Wissen der Menschheit erhält“, so eines seiner bekanntesten Zitate.

Jimmy WalesQuelle: Deutsche Telekom
Jimmy Wales ist Mitbegründer von Wikipedia.

Digital X: miteinander vernetzen und Ideen austauschen

Auf der Digital X 2019 am 29. und 30. Oktober werden über 20.000 Entscheider von Start-ups, Mittelständlern, Konzernen, Politik und Wissenschaft in den Hallen der Messe Köln erwartet. Es geht um Vernetzung, Ideen austauschen und voneinander lernen. Die Gründerkonferenz StartupCon ist erstmals Teil der in Europa größten Initiative von und für Entscheider. International bekannte Experten aus der Praxis teilen ihr Wissen. Projekte mit Vorzeige-Charakter machen den digitalen Umschwung Deutschlands erlebbar.

Im Rahmen der Digital X 2019 verleiht eine Jury zwei Preise. Alle 24 Gewinner des „Digital Champions Award“ aus der Regio-Tour treten gegeneinander an. Das beste Projekt erhält die Auszeichnung „Best Regional Champion“.

Am Abend des 29. Oktober bringt die „Kölsche Nacht“ die Digital-Themen in die Kölner Innenstadt. Die Gäste vernetzen sich so nicht nur in den Messehallen. Das Rahmenprogramm geht neue Wege. Diverse Bars und Clubs entlang der Aachener Straße bieten jeweils einen anderen Themen-Schwerpunkt.

Digital X ist Europas größte, branchenübergreifende Digitalisierungsinitiative. In ihr engagieren sich mit der Deutschen Telekom führende Firmen des digitalen Zeitalters. In sechs deutschen Regionen machte sie im Frühjahr 2019 deren digitale Identität erlebbar. 24 Unternehmen wurden bereits mit dem regionalen „Digital Champions Award“ ausgezeichnet.  (sg)

Lesen Sie auch: Digital Champions Award: Digital X prämiert bestes Digitalprojekt in Köln

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Eine normale Arbeitsumgebung lässt sich in einen multifunktionalen virtuellen Mehrzweckraum verwandeln: mit 360-Grad-Simulationen, immersiven Präsentationen und realistischen Visualisierungen der logistischen Prozesse.

Cloud-basierte Rechen- und Serviceplattformen ermöglichen Unternehmen, sich an die neue digitale Wirtschaft anzupassen und so konkurrenzfähig zu bleiben. Mithilfe der Cloud-Technologie können Ressourcen schnell gebündelt und neue Anwendungen implementiert werden, zudem kann in Echtzeit auf die Anforderungen von Nutzern und Verbrauchern reagiert werden. Im Blick behalten sollte man dabei die Security.

Werbung

Top Jobs

Es wurden keine Jobangebote gefunden
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Grundlage für neue Geschäftsmodelle

IoT-Betriebssystem Siemens MindSphere

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.