07.02.2013 – Kategorie: Management

Den Materialfluss bei ZEG im Griff

inconso_tritt_in_die_pedale_fuer_zeg

Die Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft eG (ZEG) erweitert ihr bestehendes Logistikzentrum und hat die inconso AG damit beauftragt, die derzeitige Logistiksoftwarelösung im Bereich Fahrradteile durch inconsoWMS X abzulösen. Zudem soll inconsoMFS (Material Flow System) die Fördertechnik steuern.

Diese Systeme des Consulting- und Softwareunternehmens für Logistiklösungen decken die geplanten Prozesse vollumfänglich ab und sind geeignet, auch zukünftig einen größeren Warendurchsatz abzudecken. ZEG gehört zu den größten Einkaufsgemeinschaften für Fahrradgeschäfte in Europa und sieht sich in einem dynamischen Expansionsprozess mit wachsenden logistischen Herausforderungen. Rund um das moderne Fahrrad-Hochregallager, in dem circa 41.000 Fahrräder lagern, soll nun zur Ablösung der Außenlager ein manuelles Vorratslager neu errichtet sowie ein neues, automatisches Hochregallager mit doppelt tiefer Lagerung integriert werden. Zur Verbesserung der Nachschubversorgung der Kleinteilekommissionierung wird das AKL erweitert und die Fördertechnik ausgebaut, um die neuen Lagerbereiche an die bestehenden anzubinden.

Mit der Einführung des inconsoWMS X für den Bereich der Fahrradteile sollen zukünftig die bestehenden und neuen automatischen Lagerbereiche Hochregallager, Automatisches Kleinteilelager, Kommissionierlifte und die Fördertechnik verwaltet und gesteuert werden. Die Steuerung des Materialflusses für die automatische Lagerung der Tablare und Paletten wird mit Hilfe des inconsoMFS koordiniert und optimiert. Als Generalunternehmer wird inconso auch die Server-Hardware liefern und installieren sowie die Fachanzeigesysteme zur Erneuerung der bestehenden Pick-by-Light Anzeigen an den Liften und den Kommissionierebenen der HRL- und AKL-Vorzone.


Teilen Sie die Meldung „Den Materialfluss bei ZEG im Griff“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Logistik & Fulfillment

Scroll to Top