Bauteil-Kalkulation in der Cloud

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bauteil-Kalkulation in der Cloud

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit einem neuen Cloud-Service senkt simus systems den Zeit- und Kostenaufwand für eine fundierte Bauteilkalkulation auf ein Minimum. Anwender laden ihr CAD-Modell ab sofort einfach auf die Online-Plattform “classmate CLOUD“. Dort werden Dreh-, Fräs-, Bohr- und Biegebearbeitungen selbsttätig erkannt, Fertigungsverfahren zugeordnet sowie Kosten und Bearbeitungszeiten in wenigen Augenblicken berechnet.
Bauteil-Kalkulation in der Cloud

Durch schnell und solide kalkulierte Preise erhöhen Teilefertiger ihre Erfolgsrate für eine Auftragserteilung – doch auch Konstrukteure oder Einkäufer gewinnen mit einfach zugänglichen Kosteninformationen. Ideal für sie alle ist die neue Online-Plattform classmate CLOUD (https://classmate.cloud) von simus systems, dem Spezialisten für das Management von technischen Massendaten und Anbieter der Software-Familie simus classmate. Dort erhalten sie auf Basis eines CAD-Modelles und einstellbarer Parameter für Werkstoffgruppe und Rohmaterial schnell eine realistische Kostenkalkulation.

Bei Bedarf können Stundensatz, Schnittwerte sowie Rüst- und Nebenzeiten angepasst werden. Die Kalkulation wird nach Rüst- und Stückkosten aufgeschlüsselt und nach Losgrößen gestaffelt angezeigt. Mit einem Klick werden auch die jeweiligen Zeiten ausgegeben. Eine farbige Ansicht des 3D-Modells nach dem Ampelprinzip visualisiert die Kostenverteilung: Rot weist auf Kostentreiber hin. Detailinformationen zu Fertigungszeiten und -kosten können für einzelne Flächen ausgegeben werden.

Unabhängig von der Modellierungsmethodik unterstützt classmate CLOUD native 3D-Volumenmodelle der bekannten CAD-Systemhersteller sowie Neutralformate wie JT (mit XT-Brep) oder STEP. Im simus-eigenen Format S3D werden die Daten sicher vor Fremdzugriff auf einem in Deutschland gehosteten Server gespeichert.

Bauteil-Kalkulation in der Cloud mit Algorithmen und Referenzwerten

Die Kalkulationsberechnungen beruhen auf den Algorithmen und Referenzwerten der Software classmate PLAN, die in jahrelanger Feinabstimmung in vielen Projekten bei namhaften Industriekunden optimiert wurden. Diese lokal zu installierende Software bietet noch umfangreichere und differenziertere Möglichkeiten zur Individualisierung und Integration in die Infrastruktur und Prozesse eines Unternehmens – was sich in einer abteilungs­übergreifenden Anwendung in mittelständischen Industriebetrieben schnell amortisiert.

Mit classmate CLOUD eröffnet simus systems aber vielen anderen Anwendern einen einfachen und schnellen Weg zu individuellen und genauen Kalkulationen anhand ihrer 3D-CAD-Volumenmodelle, ohne sich um eine lokale Installation kümmern zu müssen: Konstrukteure erkennen damit sekundenschnell kostenintensive Elemente und Einsparpotenzial. Einkäufer erwerben schnell und einfach wertvolles Wissen für Preisverhandlungen und Vergabeentscheidungen. Teilefertiger sparen sich wertvollen Zeit- und Kostenaufwand für die Kalkulation, beschleunigen die Angebotserstellung und erhöhen damit ihre Auftrags-Chancen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Als einer der Hauptsponsoren der Formula Student Germany (FSG) unterstützt die deutsche SKF insgesamt elf Rennställe. Wie sich die Teams gerade auf den Konstrukteurswettbewerb in Hockenheim vorbereiten.
Die Maschinenfabrik Berthold Hermle liefert Metallbearbeitungszentren in alle Welt. Bei der Elektroinstallation setzt das Unternehmen auf ein modulares Feldbus-IO-System. Es macht das Automatisierungskonzept effektiv. Besonders vorteilhaft ist das Machine Option Management (MOM) des IO-Systems zur Anbindung unterschiedlicher Maschinenoptionen. Wie Hermle damit den Aufwand für die Entwicklung, Pflege und Betreuung von Software um ein Vielfaches reduziert. Von Alexander Hornauer

Mit einer Kombination aus Foren, Workshops, Networking und klassischer Fachmesse lockt die Messe Stuttgart Besucher aus allen Bereichen der Medizintechnik auf die T4M, die vom 07. - 09. Mai 2019 stattfindet. Fertigungs-IT-Anbieter MPDV ist mit einem eigenen Stand vertreten. Passend stellt das Unternehmen eine Branchenlösung für die Medizintechnik vor.

Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Digital Manufacturing mit SAP-Standardsoftware

Durchgängig vernetzte Produktions- und Logistikprozesse

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.