03.04.2014 – Kategorie: Fertigung, Technik

Automatisiertes Scannen in der Fertigung

breuckmann_automatisiertes_3d_scannen

Große Bauteile hochgenau und zuverlässig in der laufenden Produktion prüfen: Der breuckmann stereoSCAN erledigt diese Aufgabe zusammen mit einem Roboter vollständig automatisiert. Der Weißlichtscanner erfasst auch minimale Abweichungen und feinste Strukturen mit höchster Genauigkeit (˂ 0,1 mm). Im Unterschied zu einem Koordinatenmessgerät, das einzelne Messpunkte ansteuert, misst der Scanner das Bauteil flächenhaft. Das Ergebnis: Eine wesentlich höhere Informationsdichte. Der Anwender erhält ein exaktes dreidimensionales Abbild des Messobjekts, mit farblicher Darstellung der Abweichungen zu den CAD-Daten.

AICON bietet für die automatisierte Inspektion und Qualitätsprüfung unter anderem den stereoSCAN R16 an, den 3D Scanner mit der höchsten am Markt verfügbaren Sensorauflösung. Das neue System mit zwei 16-Megapixel-Kameras zeichnet sich durch eine nie gekannte Detailauflösung und eine Messgenauigkeit aus, die bisher höchstens von Koordinatenmessmaschinen erreicht wird. So erhalten Sie die bestmöglichen Messergebnisse als Basis für eine optimierte Produktionssteuerung.


Teilen Sie die Meldung „Automatisiertes Scannen in der Fertigung“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top