07.04.2014 – Kategorie: IT

AMD: Neue High-End-Workstation-Grafik vorgestellt

amd_firepro_w9100_hd

AMD hat am 7. April die Grafikkarte FirePro W9100 für professionelle Anwendungen vorgestellt. Die neue Karte erreicht ultrahohe Auflösungen bis 4K – das ist vierfache Full-HD-Auflösung – und unterstützt OpenCL (Open Computing Language) sowie den Anschluss von bis zu 6 Monitoren. Eine weitere stärke ist die Performance beim GPU-Computing: Bis zu 2,62 TFLOPS (Double Precision) liefert die Karte. Zudem sorgen 16 GByte DDR5-RAM dafür, dass sich große Datenmengen verarbeiten lassen, wie beispielsweise bei großen 3D-Modellen und Baugruppen mit feinen Texturen und Echtzeiteffekten nötig.

Mit seinen Spezifikationen erreicht bereits eine einzelne Karte fast Supercomputer-Niveau. Um die wachsenden Anforderungen zu erfüllen hat AMD zudem das Konzept sogenannter „Ultra-Workstations“ ausgearbeitet. Dabei kommen bis zu vier Firepro-W9100-Karten im Verbund zum Einsatz. An der Umsetzung der Super-Workstations arbeiten bereits einige Anbieter, wie Tarox, Armari, Boxx Technologies, Colfax, Lumaforge, Mouse Computer, PSSC Labs, Scan Computers, SilverDraft, Supermicro, Versatile Distribution Services, Workstation Specialists und Wortmann.

Mit der neuen High-End-Karte stellt sich AMD auf die zunehmende Zahl verfügbarer 4K-Displays ein und geht auf die wachsenden Bedürfnisse in Sachen Rechenperformance und Speicherkapazität ein. HP hat die Firepro W9100 bereits im Rahmen eines Certified-Partner-Programm für die Workstations HP Z820 und HP Z620 zertifiziert.

AMD stellt auf der Hannover Messe im Rahmen der Digtal Factory am Stand E54 in Halle 7 aus.


Teilen Sie die Meldung „AMD: Neue High-End-Workstation-Grafik vorgestellt“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Hardware, Visualisierung & VR

Scroll to Top