3D-Messung: Scannender Lasertracker auch für große Reichweiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mit dem Leica Absolute Tracker ATS600 bringt Hexagon Manufacturing Intelligence eine neue Laser- Tracker-Linie auf den Markt und stellt damit ein Konzept vor, mit dem erstmalig ein zielgerichtetes 3D-Scanning direkt vom Laser Tracker aus möglich ist. 

hexagon_leica_abolute_tracker_ats600_bild

Mit dem Leica Absolute Tracker ATS600 bringt Hexagon Manufacturing Intelligence eine neue Laser- Tracker-Linie auf den Markt und stellt damit ein Konzept vor, mit dem erstmalig ein zielgerichtetes 3D-Scanning direkt vom Laser Tracker aus möglich ist.

Das Gerät scannt Oberflächen aus einer Entfernung von bis zu 60 Metern ohne Targets, Sprays, Reflektoren oder Sonden mit besonders hoher Genauigkeit. Den Spuren des 2017 eingeführten Leica Absolute Scanners LAS-XL folgend, bietet der ATS600 genau das Maß an Genauigkeit, das bei spezifischen messtechnischen Anwendungen erforderlich ist. Bislang schwer zugängliche Bereiche lassen sich nun ohne Umpositionierung des Trackers einfach messen. Selbst Oberflächen, die bisher langwierige manuelle Scans erforderten, können innerhalb weniger Minuten digitalisiert werden.

„Der Fokus unserer Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten liegt auf hoher Nutzerfreundlichkeit und Produktivität. Daher ist das großflächige Scanning ein hochinteressantes Konzept für uns“, sagt Matthias Saure, Product Manager Laser Tracker bei Hexagon. „Wie bereits der LAS-XL vor ihm, öffnet der ATS600 neue Dimensionen des berührungslosen Scannings. Wir wissen, dass die Anwender ein verstärktes Interesse an der Digitalisierung von Bauteilen zur Sicherstellung hoher Produktionsqualität haben. Unserer Meinung nach erlaubt der ATS600 die Digitalisierung in völlig neuen Bereichen der industriellen Fertigung und nimmt somit eine Schlüsselrolle beim Ausbau der Qualitätssicherung ein.“

Der Laser Tracker identifiziert einen Scanbereich in seinem Sichtfeld und erstellt dann mit einer Genauigkeit von bis zu 300 Mikrometern ein sequenziell gemessenes Raster von Datenpunkten, die diese Oberfläche definieren. Die Messpunktdichte lässt sich an alle individuellen Anwendungen anpassen, so dass der Nutzer die optimale Kombination zwischen Detailgenauigkeit und Prozessgeschwindigkeit für seine spezifische Aufgabe wählen kann. Der Leica Absolute Tracker ATS600 ist das einzige Gerät auf dem Markt, das diese Funktionalität mit der entsprechenden messtechnischen Genauigkeit bietet und sich darüber hinaus noch mühelos in bestehende Messabläufe integrieren lässt. Der ATS600 ist mit allen gängigen messtechnischen Software-Plattformen kompatibel und wurde so konzipiert, dass er sich einfach in bereits vorhandene messtechnische Lösungen einbinden lässt.

Der ATS600 bietet alle bekannten Funktionen der etablierten Laser-Tracker-Produkte von Hexagon wie Mobilität und Benutzerfreundlichkeit bis hin zu Schlüsselfunktionen wie PowerLock sowie der integrierten MeteoStation. Der Leica Absolute Tracker ATS600 ist ab sofort weltweit bei den lokalen Hexagon-Vertretungen erhältlich. Die ersten Geräte werden im März 2019 ausgeliefert.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Werbung

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Werbung

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Softwarepakete für CNC-Shopfloor-Management

Neuer Weg zum optimalen NC-Programm

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.