Open Mind: Großer Tonnenfräser schafft Aufmerksamkeit

Die Open Mind Technologies AG hat auf der Moulding Expo 2017 in Stuttgart mit einem großen Modell eines konischen Tonnenfräsers auf die Optimierungsmöglichkeiten beim 5-achsigen, tangentialen Ebenenschlichten aufmerksam gemacht. In Kombination mit Hypermill-Bearbeitungsstrategien kann dieser Tonnenfräser laut Open Mind Zeitersparnisse von bis zu 90 Prozent erreichen.

Aufsehen am Stand erregten neben dem Thema Senkerodieren – Open Mind zeigte eine CAM/CAD-Lösung für die schnelle Elektrodenerstellung – auch die Neuerungen des Hypermill-Release 2017.2 und das Performance-Paket Hypermill Maxx Machining, mit seinen drei Modulen für das Schruppen, Schlichten und Bohren. Features wie 3D-optimiertes Schruppen, T-Nuten-Programmierung oder Erweiterungen für die 5-Achs-Nachbearbeitung waren dabei interessante Details für die vielen Fachbesucher.

Beispiel für Prozessoptimierungen mit Open Mind wurde auf der Messe allerdings eine Lösung für Fertigungsaufgaben, bei der man nicht zerspant: HyperCAD-S Electrode ist ein innovatives Modul, das Konstruktion und Fertigung von Elektroden für das Senkerodieren weitgehend automatisiert. So lassen sich schnell Elektroden ohne Spezialwissen einfach aus der zu erodierenden Fläche in der Bauteilgeometrie ableiten und fräsen.

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags